Minister Jari Leppä: Rede bei Business Finland / Food from Finland, Botschaft von Finnland, Berlin.

Ministry of Agriculture and Forestry 16.1.2019 20.15 | Published in English on 16.1.2019 at 21.05
Speech

Meine sehr geehrten Damen und Herren!

Ich heiße Sie persönlich und im Namen meines Ministeriums herzlich Willkommen zu diesem Seminar im Rahmen unseres Exportprogramms „Food from Finland“. Deutschland ist einer unserer wichtigsten Export-partner und ich freue mich sehr darüber, auf der heutigen Veranstaltung und im Rahmen der in dieser Woche beginnenden Grünen Woche das vielseitige Lebensmittelangebot unseres nordischen Landes präsentieren zu dürfen.

Wie Sie vermutlich schon wissen, nimmt Finnland dank des Golfstroms eine Sonderstellung unter den arktischen Ländern ein. Finnland ist das nördlichste Land der Welt, in dem gewerbliche Landwirtschaft betrieben wird. Rund 72 % unserer Landfläche sind von Wald bedeckt. Finnland wird daher auch als Land des grünen Goldes bezeichnet. Unsere Wälder sind die Quelle hochwertiger Naturprodukte, aus denen kleine und große finnische Unternehmen Delikatessen der besonderen Art herstellen. Land- und Forstwirtschaft einschließlich der damit zusammenhängenden Erwerbszweige sind für uns sehr wichtig. Auch andere durch Finnlands sub-arktische Lage begünstigte Gewerbe wie Tourismus, Rentierwirtschaft und Fischerei sind von großer Bedeutung – auch kulturell.

Finnland hat hervorragende Voraussetzungen für die nachhaltige und verantwortliche Lebensmittelproduktion: die dank des arktischen Klimas außergewöhnliche Reinheit von Ackerboden und Luft sowie die hohe Wasserqualität unserer Seen – insgesamt fast 200 000!! – und Grundwasservorräte. Die kalten Winter reduzieren die Gefahr von Pflanzenkrankheiten. Ein im internationalen Vergleich bedeutsamer Faktor sind außerdem funktionierende gesellschaftliche Strukturen, welche die nachhaltige Nutzung unserer natürlichen Ressourcen ermöglichen.

Die Wachstumsperiode bei uns im hohen Norden ist kurz, aber intensiv. Unter der Mitternachtssonne entwickeln finnische Erzeugnisse ihr einzigartiges Aroma und ihren hohen Nährstoffgehalt. Zum Beispiel profitiert gerade unser wichtiges Exportgetreide Hafer von dieser Wachstumsumgebung und verdankt ihr seine gesundheitsfördernden Eigenschaften.

Weitere einzigartige Pluspunkte Finnlands sind Antibiotika- und Salmonellenfreiheit sowie die verantwor-tungsbewusste Produktion. Deswegen sind wir stolz darauf, auf der heutigen Veranstaltung und während der Messe unsere gesundheitsfördernden Milch-, Getreide-, Beeren- und Fischprodukte vorstellen zu dürfen – und nicht zuletzt unsere Destillerien und Kleinbrauereien, deren Spezialitäten bereits internationale Preise gewonnen haben.

Ich wünsche Ihnen interessante Messetage und viele erfolgreiche neue Geschäftsbeziehungen!

Grune Woche